EMPURIABRAVA, 22.10.2017 - 08:19 Uhr

Roses: 7.000 Stücke illegaler Waren wurden zerstört

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Am Mittwochmorgen wurde in Roses „Tabula rasa“ gemacht. 7.000 Teile gefälschter und illegaler Waren, die von der Polizei im letzten Sommer von den sogenannten „Top-Mantas“ (illegale Strassenverkäufer) konfisziert wurde, kam unter eine Müllpresse und wurde komplett zerstört. Ob Uhren, Taschen, Kleidungsartikel, Sonnenbrillen oder sonstiges wurden unbrauchbar gemacht. Das „Material“ stammte aus 107 Polizeiaktionen gegen den illegalen Verkauf.
Allgemein wurde festgestellt, dass die Aggressivität der Schwarzverkäufer stark zugenommen hat. Aufgrund der zahlreichen Polizeieinsätze und den damit verbundenen Verlusten an Waren, müssen die Verkäufer ihre Produkte nun im Vorfeld komplett selber zahlen und verdienen an dem, was sie aufschlagen. Dadurch ist der Einsatz bei der Verteidigung der Waren natürlich wesentlich höher, da eine Konfiszierung den kompletten Verlust des Einkaufs bedeutet und an das eigene Portemonnaie geht.

Mittwoch 17. Mai 2017 17.05.17 18:06

          

Weitere Meldungen: