EMPURIABRAVA, 20.07.2017 - 14:49 Uhr

Pünktlich zum Jubiläum von Empuriabrava kamen die Störche

EMPURIABRAVA  / KATALONIEN / SPANIEN: Anfang Januar meldeten einige Bürger Empuriabravas dem Rathaus, das sich in der Urbanisation ein Storchenpaar eingenistet hat. Städtische Mitarbeiter reagierten sofort und suchten die Baby-Bringer. Und tatsächlich fand sich auf einer bis auf den Stamm entlaubten Palme ein Nest mit vier Eiern, das von einem Storchenpärchen argwöhnisch bewacht wird. Es ist auf jeden Fall überraschend, dass die Vögel einem von Käfern getöteten Baum neues Leben einhauchen – zumindest in den nächsten Monaten. Störche sind treu und sollte nichts Aussergewöhnliches passieren, kann man davon ausgehen, das sie auch im nächsten Jahr wieder in Empuriabrava nisten.
Das Vogelpaar stammt wahrscheinlich aus dem Naturschutzgebiet Aiguamolls de l'Empordà, wo sich regelmässig 80 Storchenpaare tummeln. 30 von ihnen nisten sich jedes Jahr in den Gärten vom Schloss Peralada ein und bringen dort ihren Nachwuchs zur Welt.
Schön ist, dass sich das Paar pünktlich zur 50-Jahr-Feier des Ortes in Empuriabrava niedergelassen hat. Bevor Empuria gebaut wurde, waren auf dem heutigen Gebiet die Ausläufer der Aiguamolls, also ein ideales Nistgebiet für Vögel. 


Mittwoch 17. Mai 2017 17.05.17 18:12

          

Weitere Meldungen: