EMPURIABRAVA, 29.05.2017 - 11:40 Uhr

Leserbrief: Manchmal ist beim Spritzen beim Tierarzt Vorsicht geboten

Ich war Anfang Mai an der Costa Brava und habe Urlaub gemacht. Mit meinem Hund war ich dann hier beim Tierarzt.  Sie bekam 3 Spritzen in den Nacken .Bei der letzten Spritze schrie mein Hund laut auf. Danach hatte sie Lähmungserscheinungen an den Hinterbeinen.  Vorher konnte sie perfekt laufen. Ich bin dann sofort zurück nach Deutschland in eine Tierklinik. Querschnittslähmung. Mein Hund war nicht mehr zu retten...
In Deutschland wird nicht mehr in den Nacken gespritzt. Dort ist bekannt, dass es zu Komplikationen kommen kann. Ich möchte nicht, dass sowas noch anderen Hundebesitzern passiert. Passt bitte alle auf, und überlegt zweimal,was ihr machen lasst.
Bei Bekannten ist so etwas ähnliches auch passiert,leider habe ich das erst vor ein paar Tagen erfahren,sonst wäre ich gewarnt gewesen!
Alles Liebe.
J.K. (Name der Redaktion bekannt)

Dienstag 16. Mai 2017 16.05.17 10:09

          

Weitere Meldungen: