EMPURIABRAVA, 23.06.2017 - 19:22 Uhr

Port Bou wird wieder Weinbaugebiet

PORT BOU / KATALONIEN / SPANIEN: Lange Jahre war die karge Anhöhe von Port Bou nur für ihren Zugverkehr bekannt – und auch der war beschwerlich und altmodisch, vor allem wenn man ins benachbarte Frankreich wollte. Später brachte der Tourismus dem Ort einen gewissen Wohlstand. Jetzt erinnerte sich die Familie Gubert der Finca Can Tonicus an die traditionellen Werte: sie pflanzte 1.500 Weinstöcke neu. Garnatxa, Cariñena und Cabernet-Trauben sollen  hier auf einem Hektar Fläche gedeihen und so der Landschaft etwas von ihrem ursprünglichen Gesicht zurückgeben.  Der Urgrossvater von Sergi Gubert, dem heutigen Besitzer von Can Tonicus verlor sein wertvolles Gut als Folge eines Grossbrandes, wie er in jener Gegend immer wieder vorkommt, angefacht durch  die Tramuntanawinde.  Die Familie verspricht sich viel von der Neubepflanzung und will das Ergebnis allerdings  nur für den Eigenbedarf nutzen.

Donnerstag 20. April 2017 20.04.17 18:01

          

Weitere Meldungen: