EMPURIABRAVA, 28.04.2017 - 08:27 Uhr

Mehr Fahrradwege für Katalonien

KATALONIEN / SPANIEN: Das Fahrrad gewinnt immer mehr an Boden, was die Mobilität der Bürger Kataloniens angeht. Man spricht von einer „Explosion“ dieses Transportmittels und will daher bis zu 60 Prozent mehr Fahrradwege schaffen. Das Transportmittel Fahrrad entspreche den Anforderungen des Umweltschutzes, sei  billig und vielseitig. Allerdings  müsse man mehr Rücksicht von den Autofahrern gegenüber den Radfahrern verlangen und wiederum mehr Rücksicht der Radfahrer gegenüber den Fußgängern. Nach einer Umfrage in ganz Spanien fahren 14 Prozent der Radfahrer am liebsten auf dem Bürgersteig, weil ihnen die Fahrbahn zu gefährlich erscheint.
60 % gaben ausserdem an, sie nähmen Rücksicht auf die Fußgänger.
Diese Prozentzahl wurde allerdings in Katalonien nicht erreicht: hier lag sie nur bei 48,5 Prozent. Landesweit benutzen inzwischen rund zehn Prozent der Bevölkerung täglich das Fahrrad, während erschreckende 50 Prozent angaben, sie benutzten nie eines, obwohl sie eines im Hause hätten.

Donnerstag 20. April 2017 20.04.17 17:56

          

Weitere Meldungen: