EMPURIABRAVA, 24.06.2017 - 07:25 Uhr

Erst war Bello an der Leine – dann das Herrchen

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Wenn Hunde in der Fußgängerzone von Girona ihr Geschäft machen, kommt die Polizei. So erging es einem 22jährigen mit seinen beiden Hunden. Danach wurde er verhaftet. Wie es dazu kam, berichtete die Polizei so: Dass seine Hunde am hellichten Tag ihre Notdurft mitten in der Fußgängerzone verrichteten und hierbei von Passanten beobachtet wurden, 'kostete' den Mann seine Freiheit. Im wahrsten Sinne des Wortes 'angeschissen' war der Wohnungslose bei der anschliessenden Personenüberprüfung durch die herbeigerufene Polizei.

Diese stellten nämlich fest, dass ein Haftbefehl des vorlag. Während die beiden Vierbeiner bei einem Bekannten verbringen mussten, rückte Herrchen erst einmal in den Knast ein.



Donnerstag 13. April 2017 13.04.17 20:25

          

Weitere Meldungen: