EMPURIABRAVA, 18.12.2017 - 15:45 Uhr

Übernimmt das Rathaus in diesem Jahr die Verwaltung der Kanäle in Empuriabrava?

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Schon seit einigen Jahren wird in schöner Regelmässigkeit vom Rathaus Castelló verkündet, das der Übergabe der Kanäle in Empuriabrava an das Rathaus nicht mehr viel im Wege steht. So weit – so gut und so richtig dran glauben mag man schon lange nicht mehr daran. Aber wir kommen hier unserer Informationspflicht nach und verkünden wieder einmal, dass das leidige Thema laut dem Bürgermeister in diesem Jahr beendet werden soll. Angeblich sind sich das Rathaus, die Generalitat und die Konzessionärsfirma nun einig und die Instandhaltung und Reinigung der Kanäle soll in die Hände der öffentlichen Hand gelegt werden. Finanziert werden soll das alles durch die Gebühren der Kanalanlieger, die dann vom Ajunatment zur Kasse gebeten werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich dann mehr Zahler einfinden, denn bislang sollen sich weit mehr als 1.000 weigern, ihren Obulus an den Konzessionär zu zahlen. Und genau wegen diesen Leuten kann auch an Kanälen nicht viel gemacht werden, da ganz einfach die Einnahmen fehlen. Aber das Rathaus hat wahrscheinlich ganz andere Möglichkeiten, um an das Geld zu kommen und – wie zu hören war – werden dann gleich die nicht bezahlten Gebühren der letzten vier Jahre mitkassiert. Und wer dann noch nicht zahlen will, riskiert die Beschlagnahmung seines Immobilienbesitzes.

Freitag 31. März 2017 31.03.17 18:59

          

Weitere Meldungen: