EMPURIABRAVA, 17.08.2017 - 10:08 Uhr

Empuriabrava soll auf Sport- und Familientourismus spezialisiert werden

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Bürgermeister Salvi Güell erläuterte auf einer Pressekonferenz, wie sich Empuriabrava in den nächsten Jahren entwickeln sollte. Er erklärte, das man vom derzeitigen Konzept ein wenig abrücken und – um konkurrenzfähig zu bleiben – sich auf einige wenige, aber nichtsdestotrotz lukrative, Punkte konzentrieren müsse. Das Rathaus will in Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft erreichen, dass sich der Ort auf den Sport – und Familientourismus konzentriert und hierfür sind schon zahlreiche Bedingungen erfüllt. Alleine ein paar Hotels mehr würden fehlen, meinte Salvi Güell.

Empuriabrava ist ein Mekka für Sportler und heraus ragen der Windtunnel, das Fallschirmspringerzentrum und die Wassersportmöglichkeiten. Den Familientourismus bedient man schon jetzt mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet Aiguamolls de l'Empordà und den zahlreichen kulturellen Angeboten im alten Kern Castelló d'Empúries.

Sicherlich hat der Bürgermeister recht mit seinen Ausführungen und den Plänen zur Konsolidierung Empurias. Aber wo bleibt dabei das Vergnügen? Junge Leute zieht man mit diesem Programm nicht an (ausser natürlich die Sportler) und Empuriabrava ist schon jetzt ein ziemlich „alter Ort“, was den Durchschnitt an Jahren der Bevölkerung betrifft.

Freitag 31. März 2017 31.03.17 18:58

          

Weitere Meldungen: