EMPURIABRAVA, 17.08.2017 - 10:07 Uhr

Fahrverbot für alte Autos im Stadtgebiet

BARCELONA / KATALONIEN / SPANIEN: Die Uhr tickt für normale Autos, die vor dem 1. Januar 1997 und kleineren Lieferwagen, die vor dem 1. Oktober 1994 zugelassen wurden. Ab dem 1. Januar 2019 nämlich dürfen diese an Werktagen nicht mehr in das Stadtgebiet und angrenzende Gemeinden von Barcelona fahren. Diese Massnahme betrifft etwa 130.000 Fahrzeuge. Zusätzlich tritt eine Massnahme in Kraft, nachdem diese Fahrzeuge ab dem 1. Dezember 2017 nicht mehr über Gebühr umweltschädliche Abgase in die Luft blasen dürfen.
Grund für diese sicherlich nicht sehr publikumswirksamen Massnahmen (zumindest für die betroffenen Autobesitzer) sind die immer noch sehr hohen Abgaswerte in Barcelona, die die Stadt stark belasten. Um den Verkehr zu reduzieren, denkt man zusätzlich über eine Stadtmaut für alle Fahrzeuge nach.
Solche Massnahmen können übrigens auch andere katalanische Städte ergreifen, also auch beispielsweise Girona oder Figueres. Aber hier liegen die Werte noch im normalen Bereich, sodass nicht zu befürchten ist, dass demnächst „Einreise“verbote für bestimmte Fahrzeuge kommen.

Dienstag 28. März 2017 28.03.17 18:44

          

Weitere Meldungen: