EMPURIABRAVA, 28.05.2017 - 01:13 Uhr

Deutsche Frau geht in Disko und lässt Baby im Auto – im Januar

CERDANYOLA DE VALLÈS / KATALONIEN / SPANIEN: Schon am 14. Januar  kontrollierten die Mossos d'Esquadra aus Cerdanyola de Vallès bei einer Verkehrs-Routineuntersuchung eine 34-jährige deutsche Frau mit Wohnsitz in Barcelona mit ihrem kleinen Lieferwagen. Im Auto waren noch ein Freund, ein Baby und ein Hund. Gegenüber der Polizei gab sie an, sich mit Freunden in einer naheliegenden Diskothek treffen zu wollen und dann anschliessend nach Barcelona zurückzukehren.

Gegen 2.00 Uhr sahen die Beamten das Auto der Deutschen in der Nähe der Diskothek parkend, aber ohne zunächst jemanden darin zu entdecken. Nachdem man den Verdacht hatte, das sich noch jemand im Inneren aufhielt – zumindest der Hund – versuchten die Polizisten das Auto zu öffnen, aber vergeblich. Anschliessend fragten sie einen Disko-Gast, ob er die Frau kennen würde und nachdem er dies bejahte, suchte er sie dann in der Diskos.

Die Deutsche erschien dann auch sofort und öffnete das Auto. Darin fanden die Mossos eingemümmelt unter Decken das Baby und den Hund (ohne Maulkorb, obwohl dieser nach Angaben zur Gattung der Kampfhunde gehören soll), aber sonst ohne weitere Heizung und das bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Nachdem man bei der Frau eine Blutprobe nahm, die 0,23 Promille ergab, wurden die Deutsche und ihr Baby zur Polizeistation gebracht, wo die Frau dann vorläufig festgenommen und das Baby unter ärztliche Aufsicht gestellt wurde. Es wurde Anklage erhoben, aber die Frau kam schon am nächsten Tag unter Auflagen wieder auf freien Fuss. Was aus dem Hund und dem Freund wurde, ist nicht bekannt.

Mittwoch 01. Februar 2017 01.02.17 21:19

          

Weitere Meldungen: