EMPURIABRAVA, 22.09.2017 - 12:07 Uhr

Flughafen Girona schloss 2016 mit dem schlechtesten Ergebnis seit 2003 ab

GIRONA/ KATALONIEN / SPANIEN: Es war fast zu befürchten. Nach offiziellen Angaben fertigte der Airport Girona im vergangenen Jahr 1.664.763 Passagiere ab, was gegenüber 2015 6,2% weniger sind und das schlechteste Ergebnis seit 2003 ist – und 2003 war das erste Jahr, in dem Ryanair Girona anflog. Zwar sind die Zahlen nicht ganz so drastisch wir beispielsweise wie in 2011, als man 38,2% verlor und 2014, wo der Rückgang 21.1% betrug, doch geht es jedes Jahr kontinuierlich weiter zurück und langsam wird es dramatisch.

Alleine im Dezember kamen 18,5% weniger Passagier in Girona an als noch ein Jahr zuvor und AENA, die für den Betrieb inländischer Flughäfen verantwortlich ist, bezeichnete 2016 als „ein schwarzes Jahr“ für Girona.

Für 2017 ist die Flughafenleitung optimistisch und man hofft, wieder zwei Millionen Passagiere abfertigen zu können. Grund für den Optimismus ist die Tatsache, dass Ryanair wesentlich mehr Ziele in Grossbritannien anfliegen wird und die grossen Konkurrenten  „Jet2“ und „Rainbow Tours“ ebenfalls stark aufrüsten und den Markt in Girona bedienen werden. Insgesamt geht man derzeit von zehn Fluglinien aus, die zumindest im Sommer Girona anfliegen werden.

Einen Wermutstropfen gibt es dann aber doch: lediglich Ryanair bedient weiterhin einige Standorte in Deutschland, aber lange nicht mehr mit der Intensität wie noch vor ein paar Jahren.

Donnerstag 12. Januar 2017 12.01.17 09:47

          

Weitere Meldungen: