EMPURIABRAVA, 30.03.2017 - 00:43 Uhr

Lebende Krippen in Bascara

BÀSCARA: Die kleine Ortschaft an der Landstrasse nach Girona hat dieses Jahr besonderen Grund zu feiern: zum 44. Mal finden die Lebenden Krippenspiele dort unter Anteilnahme der gesamten Bevölkerung statt. Schauen Sie sich die rührenden Szenen an, die junge Leute aus der biblischen Weihnachtsgeschichte nachzeichnen. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr an den Tagen 18., 25., 26., sowie am 1. Januar 2017.
Die Weihnachtszeit naht und in dieser Zeit des Jahres füllen sich die Straßen Spaniens mit Lichtern, Geschenken und Frohsinn. Doch was macht den besonderen Reiz Spaniens gerade in dieser Jahreszeit aus? Es sind seine Darstellungen von der Geburt Christi: die sogenannten Krippen. Traditionelle Krippen, lebende Krippen, innovative lebensgroße Figuren, teilweise mit typischen Einzelheiten und von Künstlern ausgeführt… Praktisch jeder Ort Spaniens hat sein eigenes Konzept, und viele davon sind wirklich originell.
Man geht davon aus, dass die Tradition der Krippe zur Erinnerung an die Geburt Jesu in Spanien etwa siebenhundert Jahre alt ist. Heute werden zur Weihnachtszeit (etwa von Anfang Dezember bis zum 6. Januar) in vielen Orten auf dem Plaza Mayor, in den Kirchen und in vielen Privathäusern Krippen aufgestellt. In vielen Fällen haben diese eine spektakuläre Entwicklung vollzogen und bieten sogar Figuren, die sich bewegen, und Spezialeffekte, die die Betrachter in Erstaunen versetzen. Normalerweise werden die Figuren der biblischen Szenen – die Geburt Jesu im Stall von Betlehem, die Verkündigung der Engel an die Hirten, die Heiligen Drei Könige geführt von einem Stern… – kunsthandwerklich hergestellt.
Eine der erfolgreichsten Versionen sind die lebenden Krippen. Dabei kleiden sich die Bürger des jeweiligen Orts als biblische Figuren und stellen die wichtigsten Szenen der Weihnachtsgeschichte nach. Zudem werden zumeist typische Produkte des Ortes hergestellt, die die Besucher kosten können.

Samstag 17. Dezember 2016 17.12.16 10:53

          

Weitere Meldungen: