EMPURIABRAVA, 20.11.2017 - 02:45 Uhr

Positiver Rückblick auf „Tour de France im Segeln“ in Roses

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Die Organisatoren der „Tour de France im Segeln“ haben dem Rathaus in Roses dieser Tage eine ökonomische Zusammenfassung der diesjährigen Etappe am  20. und 21. Juli präsentiert, die sehr positiv ausfällt. Demnach haben alleine die Teilnehmer und Offiziellen der Segeletappe 135.000 Euro in Roses gelassen, was sich in erster Linie aus Übernachtungen und Verpflegung zusammensetzt. Nicht eingerechnet werden konnten die Ausgaben der Zuschauer, aber auch diese dürften noch einmal einen netten Betrag ergeben haben.
Die Organisatoren betonten den positiven Effekt für die Etappenorte durch die Übertragungen und Berichterstattungen in den Medien. Nach Auswertungen wurde über das Segelspektakel in 190 Ländern berichtet – mehrheitlich in den sozialen Netzwerken.
Die „Tour de France im Segeln“ hat auf Facebook 33.000 Follower und auf Twitter 6.804, die zusammen mit über drei Millionen Impressionen bestückt wurden. Im französischen Fernsehen wurden mehr als 40 Stunden über die Tour berichtet und man erreichte 78 Millionen Zuschauer. Die offizielle Website der Veranstaltung wurde 86.000 Mal besucht und dabei wurden 481.555 einzelne Seiten angeklickt.

Montag 31. Oktober 2016 31.10.16 11:24

          

Weitere Meldungen: