EMPURIABRAVA, 02.10.2014 - 06:21 Uhr

Am Wochenende könnte es in der Bucht von Roses zu einem historischen Kälteeinbruch kommen

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Die meteorologischen Institute Kataloniens können es zwar noch nicht mit 100%iger Sicherheit bestätigen, aber auf die Bucht von Roses kommt eine Kältewelle zu, die es in dieser Form seit knapp 50 Jahren nicht mehr gegeben hat. Schon ab Mittwoch sollen die Temperaturen empfindlich sinken und zum Wochenende erwartet man – sollte sich nicht doch noch grundlegendes verändern – entweder tiefe Temperaturen oder sehr tiefe Kältegrade oder eine historische Eiseskälte. Eines ist aber wohl sicher: so kalt wie in den nächsten Tagen werden wird, war es in diesem Winter noch nicht und einige Stationen sprechen sogar davon, dass es bis zu -10 Grad kalt werden kann.

Das letzte Mal, als die Bucht solch eine sibirische Kälte heimsuchte, war 1956. Dieses Jahr bezeichnet man hierzulande „als das Jahr, das die Oliven tötete“, denn fast sämtliche Olivenbäume starben bei Temperaturen um -10 Grad ab. Damals allerdings dauerte die Kältewelle vom 2. bis zum 20. Februar an und verwandelte die Region in einen Kühlschrank.

Die Gemeinden in den höher gelegenen Regionen haben sich schon auf Kälte und Schnee vorbereitet und tonnenweise Streusalz gebunkert, Räumfahrzeuge präpariert und Abschleppfirmen in Alarmbereitschaft gesetzt. Trotzdem warnt man schon jetzt vor eventuellem Glatteis auf den Strassen und empfiehlt allen Autofahrern, in bergigen Gegenden Schneeketten mitzuführen.

Dienstag, 2012-01-31 22:17

  

< 1 2 3 4 5 >

Dienstag 2012-01-31

Provinz Girona: Über 50% des angebauten Mais ist genmanipuliert

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Im letzten Jahr wurde in der Provinz Girona zum ersten Mal mehr genmanipulierter Mais angebaut als „normaler“. Nach Statistikdaten der Generalitat wurden 4.488 Hektar des gentechnisch...mehr

Dienstag 2012-01-31

Mehr Polizei in der Provinz Girona

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Innenministerium hat die Zahl der Polizeibeamten in der Provinz Girona um einhundert erhöht. Mittlerweile erledigen 1.828 Mossos d’Esquadra in der Region ihren Dienst und dies...mehr

Dienstag 2012-01-31

Vueling und Ryanair profitieren von Spanair-Pleite

KATALONIEN / SPANIEN: Die Pleite von Spanair ist Wasser auf die Mühlen der Konkurrenz: Vueling und Ryanair werden sich die Routen teilen, die bisher von der katalanischen Fluglinie bedient wurden.

Aber Vueling...mehr

Dienstag 2012-01-31

Szenen aus der Geschichte Kataloniens (3)

Von  Dr. Wolfram Janzen
Fortsetzung von gestern
KATALONIEN / SPANIEN: Sicher Legende ist die bekannte Geschichte von der Entstehung der katalanischen Farben und Flagge (senyera). Wilfried sei...mehr

Dienstag 2012-01-31

Kommentar: UDSASR - Union der Sozialistischen Autonomen Spanischen Republiken

Wer hätte gedacht, dass UDSSR – wenn auch mit leichter Modifikation – vielleicht nochmals zum Leben erweckt werden könnte?
Spanien ist eines der letzten Länder, zumindest in Europa, wo Parteien noch die Stirn haben, sich...mehr

Dienstag 2012-01-31

Im Gespräch: Kataloniens Ministerpräsident Artur Mas „Mehr Europa, mehr Katalonien“

Seit einem Jahr regiert Arturo Mas Katalonien. Im Gespräch mit der F.A.Z. spricht er über „aufgeblasene Arbeitslosenzahlen“, seine Erwartungen an das erste Treffen mit Ministerpräsident Rajoy am Mittwoch und das Stierkampfverbot....mehr

< 1 2 3 4 5 >